Störfall bei SARIA

Die Marler Zeitung berichtet online über den erneuten Störfall auf dem SARIA/SARVAL/ReFood-Gelände im Landschaftsschutzgebiet Rennbach. Dabei sollen gestern „300 bis 400 Liter“ einer „Substanz“ aus der Biogasanlage ausgelaufen sein. Eine Stellungnahme des Unternehmens liege der MZ noch nicht vor. Unsere Anwohnerinitiative bemüht sich zurzeit ebenfalls um weitere Informationen. Unsere Infos gibt es im Laufe des Tages wie gewohnt 1:1 auf unserer Internetseite www.mhnv.de

http://www.marler-zeitung.de/staedte/marl/45768-Frentrop~/Vorratsbehaelter-in-Biogas-Anlage-uebergelaufen-Anwohner-klagen-ueber-Gestank;art996,1407724

„SARIA-Anwohner-Hotline“ weiß von nichts

Als wir heute die SARIA-Hotline um 11.15 Uhr anriefen, wusste die Mitarbeiterin gar nichts von der Betriebsstörung auf dem SARIA-/ReFood-Gelände in Marl. Sie verlangte weitere Informationen von mir. Als wir sie darüber aufklärten, dass das eigentlich die Aufgabe der Bürger-Hotline sei, verneinte sie: „Wir sind nur eine Notfall-Hotline für Lärm- und Geruchsbelästigungen und nicht dazu da Fragen von Anwohnern zu beantworten.“ Als wir ihr sagten, dass es sich ja mit dem Störfall um einen Notfall handele und wir Telefonnummern von den zuständigen Ansprechpartnern verlangten, wies sie darauf hin, dass heute Sonntag sei und wir morgen noch einmal „zu den regulären Arbeitszeiten“ anrufen sollten.

MHNV fordert Aufklärung der Umstände 

In einem offenen Brief an den Pressesprecher der SARIA, zu der auch die jetzt wieder in die Schlagzeilen geratene Firma ReFood in Marl gehört, fordert die Anwohnerinitiative MHNV zeitnah eine Aufklärung:

Hier der Wortlaut unseres Schreibens an den Pressesprecher, über das wir auch die Presse und die Öffentlichkeit informiert haben.

Mail von MHNV-an SARIA-Pressesprecher:

Sehr geehrter Herr Derichs,

wir schreiben Sie an als Anwohner Ihres Standorts in Marl und Anwohnerinitiative MHNV und fordern Sie auf den aktuellen Störfall bei Ihrer Tochterfirma ReFood aufzuklären, über den die Marler Zeitung in ihrer Online-Ausgabe berichtet:

http://www.marler-zeitung.de/staedte/marl/45768-Frentrop~/Vorratsbehaelter-in-Biogas-Anlage-uebergelaufen-Anwohner-klagen-ueber-Gestank;art996,1407724

Vorab ist es uns nicht gelungen bei der Anwohner-Hotline der Firma SARIA weitere Informationen zu bekommen. Ganz im Gegenteil, die Mitarbeiterin wußte nichts von dem Feuerwehreinsatz und wollte stattdessen Infos von uns. Es kann nicht sein, dass der Rethmann/SARIA-/SARVAL/ReFood-Konzern erneut die Anwohner im Dunkeln lässt, Herr Derichs. Uns wurde die Bitte nach der Nennung der bei Notfällen zuständigen Ansprechpartner in Ihrem Hause verwehrt und auch keine Telefonnummer herausgegeben. Ihre Hotline-Kollegin behauptete, die Hotline sei nur für Notfälle da (das war übrigens einer!), außerdem sei die Hotline nur bei Geruchs- und Lärmbeschwerden zuständig, ferner sei Wochenende und wir sollten am Montag zu den regulären Arbeitszeiten erneut anrufen.

 

Herr Derichs, dass Störfälle wie in diesem Fall auch vor Wochenenden keinen Halt machen, mussten wir Anwohner allein in den vergangenen zwei Jahren mindestens 3x durch Feuerwehreinsätze miterleben. Wir fordern Sie erneut auf endlich zu handeln, das Informationsbedürfnis der Anwohner endlich zu respektieren und diese katastrophale Informationspolik zu beenden. Wir erwarten hierzu Ihre Stellungnahme.

Bitte beantworten Sie auch zum aktuellen Störfall unsere Fragen:

+ Wie kann es sein, dass ein Lagerbehälter außerhalb der Annahmehalle seinen Standort hat? Es heißt doch immer, dass Geruchsbelästigungen im Umfeld der Anlagen von ReFood ausgeschlossen werden können, weil der Input in einer abgeschlossenen Halle mit Absaugung „gehandelt“ wird.

+ Wie kann es überhaupt zu einer Leckage bei Behältern kommen? Werden diese nicht regelmäßig überprüft?

+ Wie lange hat es gedauert vom Austritt der Substanz bis zur Wahrnehmung durch die Mitarbeiter? Oder haben überhaupt erst die Beschwerden von Anwohnern über Geruchsbelästigungen zur Entdeckung dieses Störfalls geführt?

+ Was wird unternommen, um derartige Vorkommnisse künftig zu vermeiden?

Bitte geben Sie uns eine kurze Info, bis wann wir mit der Beantwortung unserer Fragen rechnen können.

mit freundlichen Grüßen

 

„MHNV“ – Anwohnerinitiative für bleibende Lebensqualität in Marl

 

Dietmar Müller-Bonner, Von-Menzel-Str. 30a, 45768 Marl

Ralf Neumann, Auf dem Anschuß 13, 45768 Marl

Ludger Vortmann, Schachtstr. 294, 45768 Marl

 

www.mhnv.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.