Marler Rat wünscht sich mehr Schutz für das Landschaftsschutzgebiet Rennbach.

Autoreifen ins Landschaftsschutzgebiet Rennbach "entsorgt"

Quelle: Stadt Marl / Zentraler Betriebshof (ZBH)

Der Rat der Stadt Marl hat sich am Donnerstag (13.02.2014) einstimmig dafür ausgesprochen, dass der Kreis Recklinghausen aufgefordert wird, zwischen Riegefeld, Frentrop und Polsum Landschaftsschutzschilder aufzustellen.
Diese behördlichen Schilder waren in den vergangenen Jahren laut Kreis RE „verschwunden“ oder gar nicht erst aufgestellt worden.
Hintergrund für den Antrag der CDU, dem alle Fraktionen im Stadtrat zustimmten, waren Hinweise unserer Bürgerinitiative MHNV über mehrere Umweltstraftaten. Mehrere wilde Müllhalden wurden allein in diesem Landschaftsschutzgebiet in den vergangenen Wochen gefunden. Zum Teil wurden ganze LKW-Ladungen mit Müll und Unrat in das geschützte Gebiet gekippt. Laut Stadt Marl entsteht in ganz Marl jährlich durch solche Umweltstraftaten für die Bürger ein Schaden von „zigtausend Euro“. Die neue „BUND-Gruppe Westliches Vest“ rief die Bürger zu mehr Umweltwachsamkeit auf.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.